UA-96085164-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Stimmung im Kfz-Gewerbe beim Service hui, aber beim Fahrzeughandel pfui

Veröffentlicht am 18.06.2018

copyright : https://reifenpresse.decopyright : https://reifenpresse.de

 

Im aktuellen Geschäftsklimaindex des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) spiegeln sich vor allem die anhaltenden Diskussionen um Abgasemissionen und hier vor allem solchen von Dieselfahrzeugen wider. Denn mit 102,2 Punkten soll der Indexwert über alle drei Geschäftsbereiche – Neuwagengeschäft, Gebrauchtwagen, Service – den niedrigsten Stand der Vergleichsquartale seit 2015 erreicht haben. Ein Fünftel (21,3 Prozent) der befragten Betriebe habe die aktuelle Lage zusammenfassend als „schlecht“ bezeichnet, während der entsprechende Wert ein Jahr zuvor bei nur 11,1 Prozent gelegen habe, heißt es weiter. Noch negativere Quoten werden bei getrennter Betrachtung des Neu- bzw. Gebrauchtwagengeschäftes berichtet, das knapp 30 Prozent (Vorjahr: 18,6 Prozent) respektive ein Drittel (Vorjahr: 12,3 Prozent) der Händler als „schlecht“ ansieht. Positiver Ausreißer ist demnach allein der Service: Mit Blick hierauf sollen lediglich 2,1 Prozent der Befragten über eine schlechte Werkstattauslastung geklagt haben, während sie andererseits von zwei Drittel als „gut“ und von knapp einem Drittel als „befriedigend“ angesehen wird. cm

 

Gelesen auf : https://reifenpresse.de

Ganzen Eintrag lesen »

Bridgestone: Luftlose Bereifung

Veröffentlicht am 14.06.2018

Die Idee eines luftlosen Reifens ist zwar nicht wirklich neu, aber die Japaner stehen kurz vor der Serienreife – zumindest bei Fahrrädern. Bis 2019 sollen die AirFree-Reifen in Deutschland verfügbar sein. Der Einsatz am Auto könnte schon in wenigen Jahren folgen. Zu den Vorteilen dieses Konzepts zählt neben erhöhter Pannensicherheit ein reduzierter Rollwiderstand.

 

Bild u. Quelle : autozeitung.de

Ganzen Eintrag lesen »

Ultralight Project 3.0-Rad am VW Golf GTI

Veröffentlicht am 14.06.2018

 

Das „Ultralight Project 3.0“-Rad von Barracuda Racing Wheels passt auf den VW Golf GTI der aktuellen siebten Modellgeneration. Am gezeigten Fahrzeug wurde die Barracuda Ultralight Project 3.0 der Dimensionen 8,5×19 Zoll ET43 samt 225/35er Bereifung mit einer Tieferlegung per KW Variante 3-Gewindefahrwerk kombiniert. Das Rad gibt es auch in 8,5×18 Zoll.

 

Bilder u. Quelle : reifenpresse.de

Ganzen Eintrag lesen »

Den Pirelli Pzero gibt es jetzt in Farbe

Veröffentlicht am 13.02.2018

Quelle: reifenpresse.de - PirelliQuelle: reifenpresse.de - Pirelli

Lila, rot, gelb, weiß, orange, grün und blau sind die Farben, die man sonst nur auf Formel 1-Reifen zu sehen bekommt. Sie dienen als Farbcodes, die es ermöglichen, die unterschiedlichen Eigenschaften des Reifengummis zu erkennen (für Regen, intermediate, hart...). Um immer noch exklusivere Reifen anbieten zu können, hat sich der italienische Reifenhersteller dazu entschieden, diese Flankenfarben zukünftig auch für seine Pzero-Serie anzubieten.

So ist es nun möglich, sich beim Reifenkauf seine individuelle Flankenfarbe auszusuchen. Neben den Grundfarben rot, gelb, weiß und grau wird auch jede andere Farbe aus dem breiten Farbspektrum von Pirelli erhältlich sein.

 

Pzero von Pirelli - Bild-Credit © : Lizeo 2017Pzero von Pirelli - Bild-Credit © : Lizeo 2017

Farbige Reifenflanken sind per se keine Neuigkeit; es haben bereits einige Reifenhersteller versucht, dieses Feature in irgendeiner Form anzubieten. Allerdings ist es bis dato keinem gelungen - sei es aus produktionstechnischen Gründen oder wegen mangelnder Haltbarkeit der Farbe - ein solches Angebot tatsächlich zur Marktreife zu bringen. Pirelli hat es nun, dank seiner Erfahrung aus dem Motorsport, geschafft, eine Farbe zu entwickeln, die sowohl dem Wetter als auch den Kilometern trotzt.

 

Quelle : Reifen Rezulteo

Ganzen Eintrag lesen »

Hankook Ventus S1 Evo² ist Erstausrüstung bei Audis neuen RS 4 Avant

Veröffentlicht am 09.02.2018

 

Nach solchen für die Modelle TT RS und RS 5 Coupé hat Hankook Tire einen weiteren Audi-Erstausrüstungsauftrag unter Dach und Fach bringen können. Laut dem koreanischen Reifenhersteller wird nun auch der neue RS 4 Avant der Ingolstädter auf seinen Reifen vom Band rollen. Für das 450 PS starke Fahrzeug mit permanentem Allradantrieb liefert Hankook demnach den „Ventus S1 Evo²“ inklusive der geräuschreduzierenden „Sound-Absorber“-Konzerntechnologie in den Größen 265/35 R19 98Y XL (Serie) und 275/30 R20 97Y XL (Option) an Audi.

 

Weiterlesen auf

Quelle: reifenpresse.de

Ganzen Eintrag lesen »

Michelin X-Tweel - Luftloser Reifen

Veröffentlicht am 09.02.2018

Luftloser Reifen

Die luftlose Rad-Reifen-Kombination Michelin X-Tweel SSL ist ab sofort auch auf dem europäischen Markt erhältlich. Gedacht ist die nahezu pannensichere Rad-Reifen-Kombination vor allem für Skidsteer-Lader (mit Panzerlenkung). Es gibt sie in zwei Ausführungen und Dimensionen: Michelin X-Tweel SSL All Terrain für den flexiblen Einsatz auf unterschiedlichen Bodenarten und Michelin X-Tweel SSL Hard Surface für den Einsatz auf harten Untergründen wie Beton.

 

Quelle : https://www.deere.comQuelle : https://www.deere.com


Michelin X-Tweel SSL ersetzt Reifen, Felge und Ventil durch eine Stahlfelge, welche über flexible Kunststoffspeichen untrennbar mit einer durch Stahlgürtel verstärkten Lauffläche aus Gummi verbunden ist.

Quelle : https://www.profi.de
Foto: HerstellerQuelle : https://www.profi.de Foto: Hersteller

 

Weiterlesen auf profi.de

https://www.profi.de/neuheiten/Reifen-Luftloser-Reifen-8996657.html

Ganzen Eintrag lesen »

Die Kugel wird intelligent - Goodyear Eagle 360 Urban

Veröffentlicht am 08.02.2018

 

 Goodyear hat seinen Konzeptreifen Eagle 360 weiterentwickelt. Der neue Eagle 360 Urban verfügt über eine bionische Außenhaut und eine veränderungsfähige Lauffläche

Quelle: Goodyear
Goodyear hat seinen Konzeptreifen Eagle 360 weiterentwickelt. Der neue Eagle 360 Urban verfügt über eine bionische Außenhaut und eine veränderungsfähige Lauffläche Quelle: Goodyear

 

Auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März) stellen nicht nur Autohersteller Konzeptideen ins Rampenlicht, auch der Reifenhersteller Goodyear nutz traditionell die Messe, um seine Zukunftsvorstellungen zu präsentieren.

Schon im vergangenen Jahr hatte Goodyear den kugelrunden,in alle Richtungen manövrierenden Eagle 360 für selbstfahrende Fahrzeuge präsentiert. Der diesjährige Konzeptreifen ist eine Weiterentwicklung dieser Idee. Der Eagle 360 Urban verfügt über eine bionische Außenhaut und eine veränderungsfähige Lauffläche. Über die Außenhaut, die von einem Sensornetzwerk durchzogen ist und der Empfindlichkeit der menschlichen Haut nachempfunden wurde, sammelt der Reifen Informationen.

Quelle: Youtube Shizlist
Urheber: Goodyear
Quelle: Youtube Shizlist Urheber: Goodyear

 Er registriert in Echtzeit Straßenbedingungen, Wetterverhältnisse, Verkehrsfluss oder auch den Zustand des Fahrzeugs. Außerdem empfängt er Daten von anderen Fahrzeugen und ist aktiver Teil von Verkehrs- und Mobilitätsmanagementsystemen. Dank einer flexiblen Anpassung der Laufflächenstruktur mittels unter der Außenhaut sitzenden Antriebselementen hat der Reifen für jedes Wetter das richtige Profil parat. Bei Regen bilden sich zum Beispiel Rillen, die das Wasser schnell abfließen lassen. Wird die bionische Außenhaut des Reifens verletzt, lokalisieren die Sensoren den Schaden. Die Haut bildet neue molekulare Verbindungen, um die Verletzung zu schließen.

 

Über den Zeitpunkt, wann ein solcher Reifen den Sprung zur Serienreifen schaffen könnte, schweigt Jean-Claude Kihn, Präsident bei Goodyear Dunlop EMEA. „Konzeptreifen wie der Eagle 360 Urban bieten unseren Ingenieure eine Möglichkeit, sich über die klassischen Reifenanforderungen hinaus mit den zukünftigen Mobilitätsanforderungen zu beschäftigen und neue Ideen zu entwickeln.“ So ist der Reifen nicht nur als Informationssammler ausgelegt, er ist auch in der Lage, die gesammelten Daten miteinander zu verknüpfen. Entsprechend kann der Reifen selbständig im Verkehrsalltag Entscheidungen treffen und zum Beispiel bei Blitzeis.das Tempo des Fahrzeugs drosseln lassen. Der Pneu fungiert also als selbständige und aktive Informationsquelle und soll so Teil des Internet der Dinge sein.

 

Weiterlesen auf Welt.de.

Quelle : Welt.de

Copyright Welt.de

Ganzen Eintrag lesen »

DER 650 PS STARKE LAMBORGHINI URUS AUF PIRELLI REIFEN

Veröffentlicht am 01.02.2018

Neuer Rekord: Mit 305 km/h Topspeed ist der neue Lamborghini Urus der momentan schnellste SUV der Welt. Ein Vier-Liter-V8-Biturbo-Motor mit 650 PS und 850 Nm Drehmoment beschleunigen den Urus in nur 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/hDoch das Pirelli Motto Power ist nichts ohne Kontrolle gilt natürlich auch für den jüngsten Sproß der Lamborghini Familie. Einmal mehr entschieden sich die Ingenieure aus Sant’Agata Bolognese für Pirelli, um auch den stärksten Luxus-SUV aller Zeiten mit besonders sicheren und leistungsstarken Pneus auszustatten. In diesem Fall mit maßgeschneiderten Varianten des P Zero, des P Zero Corsa und des Scorpion

Quelle. lamborghini.com

 

Pirelli entwickelte sechs spezielle Reifen für den neuen Lamborghini Urus, um die unterschiedlichen Funktionalitäten und Fahreigenschaften des Fahrzeugs optimal zur Geltung zu bringen. Die Palette der Pirelli Reifen für den ersten Super-SUV von Lamborghini reicht von 21 bis 23 Zoll.

 

Weiteres  auf reifendirekt.de

 

Ganzen Eintrag lesen »

Gewinner u. Verlierer der Winterreifen Testsaison 2017/2018

S wie Sport: Conti bringt „TS-860“-Variante für hochmotorisierte Fahrzeuge

Veröffentlicht am 14.09.2017

Versehen mit dem Namenszusatz „S“ stellt Continental eine Weiterentwicklung seines Winterreifenmodells „WinterContact TS 860“ speziell für Sportwagen und hoch motorisierte, handlingorientierte Pkw vor. Der Reifen soll im Ersatzgeschäft und der Erstausrüstung angeboten werden, wobei geplant ist, Fahrzeugherstellern „maßgeschneiderte Versionen mit unterschiedlichen Fahreigenschaften auf höchstem Niveau anzubieten“.

Unabhängig davon bescheinigt der Anbieter dem „WinterContact TS 860 S“ freilich Höchstleistungen sowohl was die Bremswege und das Handling auf trockener Straße als auch die Fahreigenschaften auf Schnee betrifft.

Der neue Reifen wird zu diesem Winter demnach in 14 Dimensionen hergestellt in Breiten zwischen 225 und 315 Millimetern mit Querschnitten zwischen 60 und 30 Prozent für Felgendurchmesser angefangen bei 18 bis hin zu 21 Zoll sowie für Geschwindigkeiten von bis zu 270 km/h (Index W). Sechs dieser Reifen verfügen dabei über Notlaufeigenschaften (SSR = Self Supporting Runflat) und die „ContiSilent“-Technologie für einen leiseren Lauf.

 

Quelle : reifenpresse.de

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?